Bürgerbund Eggolsheim - Standpunkt

Am 16.07.2019 fand im Faulenzer ein Diskussionsabend des Bürgerbundes statt. Es wurde intensiv debattiert, was zukünftig im Markt Eggolsheim geschehen soll, um unsere Gemeinde noch mehr zum Vorreiter bei den Themen Ökologie und Klimaschutz zu machen.


Als aktuelles Thema wurde nochmals das neue Baugebiet an der Schirnaidler Straße aufgegriffen. Dem Bürgerbund ist bewusst, dass hier ein Eingriff in die Natur erfolgt. Dies akzeptieren wir nicht leichtfertig, sondern haben uns ausgiebig mit Konsequenzen und Alternativen auseinandergesetzt. Wir engagieren uns schon immer aktiv im Umwelt- und Landschaftsschutz – dies ist mit ein Gründungsthema des Bürgerbündes. Für uns überwiegt jedoch hier die Verantwortung Wohnraum bereitzustellen.

Der Bürgerbund setzt sich dafür ein, dass bevorzugt Einheimischen bzw. Menschen mit Wurzeln in Eggolsheim die Möglichkeit gegeben wird, in Eggolsheim zu bleiben oder zurückzukehren. Auch einen maßvollen Zuzug befürworten wir, damit unsere gemeindeeigene Infrastruktur und unsere Nahversorgung gesichert werden. Davon profitieren auch unsere Vereine. Wir befürworten daher das neue Baugebiet Schirnaidler Straße mit ungefähr 20 Grundstücken für Einfamilienhäusern und drei Häusern mit etwa 20 Mietwohnungen und möchten auch in den anderen Ortschaften der Marktgemeinde für bedarfsgerechte Bereitstellung von Wohnraum sorgen.

Der Bürgerbund fordert jedoch die Marktgemeinde auf, ökologisches Bauen in diesem und zukünftigen Baugebieten zu fordern und zu fördern. Außerdem setzen wir uns dafür ein, dass der Markt Eggolsheim, trotz dass derzeit keine Verpflichtung dazu besteht, freiwillig einen Ausgleich für die in Anspruch genommene Fläche schafft und den Baumbestand an anderer Stelle ersetzt.